Kreisoberliga Kassel

TSV Ihringshausen – Eintracht Vellmar 1:3 (1:1)

Fehlstart

Im Aufeinandertreffen der beiden noch punktlosen Teams war der Druck auf beiden Seiten zu spüren. Den besseren Start erwischten die Gäste. Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Vellmars Phillip Grau ließ sich nicht 2x Bitten und schob zum 0:1 nach 7 Minuten ein.

Der TSV brauchte einen Moment um den Rückstand zu verdauen, konnte aber schließlich in der 26.Minute durch Dennis Lumm nach Vorarbeit von Nemo Radisavljevic ausgleichen. Ab diesem Moment waren die Gastgeber nun die Tonangebende Mannschaft. In der 35. wird Alexander Kolossa im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen 11 Meter durch Matze Dreyer kann der Keeper Grujo jedoch parieren. Eine Szene , der man später noch nachtrauern sollte. Zunächst drängte Ihringshausen aber weiter auf die Führung. Fabian Dzwinik hatte nach einem abgerutschten Ball des Torhüters auf einmal das leere Tor vor sich, verzog aber aus 30 metern. Dennis Lumm’s Schuss kurz vor der Halbzeit streift die Latte.

Nach dem Seitenwechsel war es ebenfalls die Latte die ein Tor von Alex Kolossa verhinderte. Die Führung wäre nun mehr als Verdient gewesen. Doch sie ahnen was dann kam. 72. Minute Eintracht Vellmar setzt zum Konter an und geht aus dem Nichts in Führung. Das gleiche Spiel 10 Minuten vor dem Ende. Gegen die nun Hochstehenden Ihringshäuser setzt Vellmar erneut zum Konter an und vollendet zum 1:3.

Zwar sollte Jan Philip Leupold in der 89. noch der Anschlusstreffer gelingen, an der Niederlage änderte sich aber nichts mehr.

Es spielten: Kuhn, Wagner, Rüger, Ludwig, Landsberger, A.Kolossa, Dreyer, Lumm, Dziwnik, Leupold, Radisavljevic  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Ihringshausen-Fußball