... lade Modul ...
TSV Ihringshausen auf FuPa

Aktuelle Berichte

Fortuna Kassel – TSV Ihringshausen 2:1 (0:1)

Es spielten für den TSV: Sebastian Krug, Niklas Wagner, Marius Landsberger(35. Yannic Kolossa), Rene Seeger, Hendrik Hussmann, Alexander Kolossa(65.Moritz Kompenhans), Kevin Ludwig(75.Jean Pierre Claßen), Fabian Dziwnik, Nemanja Radisavljevic, Matthias Dreyer, Chris Heinemann

Nach dem Seitenwechsel das Spiel aus der Hand gegeben

Es sollte allen bewusst sein, das nach der tollen Serie von 5 Spielen ohne Niederlage und der Herausragenden Leistung zuletzt gegen Lohfelden heute kein Selbstläufer auf die TSV-Elf wartete. Zum einen mußte Trainer Thorsten Lutteropp die Mannschaft auf 3 Positionen verändern, Leupold, Rohde und Homann standen nicht zur Verfügung.  Desweiteren überlässt Fortuna die Rolle der Spielgestaltung gern dem Gegner und konzentriert sich aufs Kontern. Und genau so sollte das Spiel auch beginnen. Die Gastgeber wirkten müde, zeigten wenig Laufbereitschaft und versuchten Ausschließlich mit langen Bällen zu agieren, was unsere Abwehr aber schnell verstanden hatte. Folgerichtig und verdient die Führung für Ihringshausen in der 15.Spielminute durch Fabian Dziwnik nach schönen Zusammenspiel mit Niklas Wagner und dessen Vorlage per Hacke. Auch im Anschluss ein gewohntes Bild, der TSV besetzte fast durchgängig die Hälfte der Fortunen, einzig zwingenden Torchancen sollten nicht mehr aufkommen. In der 35.minute dann der Schock, Marius Landsberger knickte ohne Fremdeinwirkung um und mußte das Feld verlassen. Erste Diagnose, Kapsel und Bänder durch. Vor dem Seitenwechsel hatte erneut Dziwnik die Gelegenheit die Führung auszubauen, verzog aber knapp.

Im Zweiten Durchgang sollte sich dann überraschender Weise ein anderes Bild zeigen. In der Hintermannschaft stellten sich auf einmal Fehler wie unsaubere Zuspiele und gescheiterte Klärungsversuche ein. So dann eben auch in der 50.minute, als einer diese Klärungsversuche dem ehemaligen Ihringshäuser Stürmer Michael Schmidt auf den Fuß fällt und der zum umjubelten Ausgleich trifft. Und es sollte noch schlimmer kommen. In der 64. ein Freistoß aus dem Halbfeld der ebenfalls nicht geklärt werden konnte und aus dem Gewühl von Marcel Collura zum 2:1 verwandelt wurde. Selbiger Collura war es auch, der nur 6 Minuten später mit Gelb-Rot vom Platz mußte. Somit öffnete sich die Tür für Ihringshausen nochmal. Jedoch konnte man aus dem folgenden, 25 minütigen Sturmlauf kein Kapital mehr schlagen und verlor neben Abwehrchef Landsberger, für den die Hinrunde gelaufen sein sollte, auch die Partie am Hegelsberg.  

Nächstes Spiel Sonntag Heimspiel 15Uhr gegen TSV Rothwesten II

 

 

 

Kreisliga A

FC Bosporus II – TSV Ihringshausen II 4:2 (3:2)

Es spielten: Pierre Nachbar, Andre Schroth, Philip Siemon, Yohannes Tekle, Liridon Blakaj, Fidan Vucntrna(32.Timo Schwarz), Steffen Rühl(43. Carsten Schmoll), Ernes Zecirovic, Wladimir Schmidt, Lewis Samuel, Christian Hahn(52.Leon Maskuli)

 

Starke Aufholjagd blieb unbelohnt

Beim Spiel der Reserven des FC Bosporus und der des TSV Ihringshausen sollte für die Gastgeber zunächst alles nach Plan laufen. Bereits nach 12 Minuten stand es 2: für die Hausherren, ehe Wladimir Schmidt in der 18.Spielminute per Elfmeter auf 2:1 verkürzen konnte. In der 35. sogar der Ausgleich durch Liri Blakaj. Die Freude sollte aber nur 8 minuten währen, ehe Bosporus kurz vor der Halbzeit mit 3:2 in Führung gehen konnte. In der 58. sollte man das 4:2 und somit den Endstand kassieren. Neben dem Ergebnis trübt auch bei der Zweiten die ein oder andere Verletzung die uns in den nächsten Wochen erneut zurück werfen könnte.

Nächstes Spiel Sonntag, 13:15Uhr Heimspiel gegen OSC Vellmar III

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Ihringshausen-Fußball