... lade Modul ...
TSV Ihringshausen auf FuPa

Aktuelle Berichte

 

 

Mittwochspiel 19.04.2017

Kreisoberliga Kassel

TSV Ihringshausen –SV Nordshausen 2:2 (2:2)

Es spielten: Pierre Nachbar, Wladimir Schmidt, Rene Seeger, Sebastian Kublik, Niklas Wagner, Alexander Kolossa, Jan-Philip Leupold, Marian Lutteropp (65. Ivan Simunovic; 86. Lewis Samuel), Matthias Dreyer, Fabian Dziwnik, Nemanja Radisavljevic

Gelb: Wagner, (35.), Seeger (84.)

Tore: 0:1 Chatikow (4.), 0:2 Wasemiller (20.), 1:2 Radisavljevic (29. Handelfmeter), 2:2 Dreyer (41.)

 

Spiel noch gedreht

Es fing nicht gut an für den TSV. Bereits in der 4. Minute das 0:1 durch Chatikow. In der 11. Minute verschießt Leupold einen Foulelfmeter und in der 19. Minute erhöhten die Gäste auf 0:2. Erst als Nemo Radisavljevic in der 27. Minute einen Handelfmeter sicher zum Anschlusstreffer verwandelte, fing die Mannschaft wieder an sich zu glauben und zeigte sich nun wesentlich präsenter. Sie offenbarte nun Zweikampfstärke, störte die Angriffsbemühungen der Gäste früh, konnte so viele Bälle früh abfangen und selbst gute Angriffe inszenieren. Einer davon führte in der 41. Minute zum verdienten Ausgleich. Nemo Radisavljevic bediente Dreyer mustergültig und dieser verwandelte sicher zum Ausgleich.

Nach der Pause entwickelte sich ein Kampfspiel, was aber immer mit fairen Mitteln geführt wurde. Der TSV zeigte sich weiterhin hellwach, störte früh und ließ so nur wenig zu. Nach vorne ging allerdings auch nicht allzu viel, so dass nur wenig Torgefahr vom TSV-Angriff ausging. In der Schlussphase ergaben sich nach Standards noch zwei, drei gefährliche Situationen. Zum einen zeigte sich Pierre Nachbar auf der Höhe und zeigte einige gute Paraden und zum anderen verfehlten die Nordshäuser Angreifer das Tor mit ihren Schüssen. In der 83. Minute sah Nordshausens Frey nach einer Unsportlichkeit berechtigterweise vom gut leitenden Schiedsrichter die rote Karte.

Am Ende stand ein Unentschieden, das sich die TSV-Akteure aufgrund einer soliden und kämpferisch starken Leistung redlich verdient hatten.

 

 

Mittwochspiel 19.04.2017

Kreisliga A, Gruppe 2

TSV Wolfsanger II – TSV Ihringshausen II 1:0 (0:0)

Es spielten: Matthias Bachmann, Tobias Scholz (55. Philip Siemon), Max Rüger, Oliver Andritzke, Kevin Ludwig, Jean-Pierre Classen, Daniel Giller, Daniel Homann, Janik Rohde (34. Timo Schwarz), Yohannes Tekle, Andre Schrot

Gelb: Andritzke (75.), Classen (76.)

Tor: Gröling (85.)

 

Unglückliche Niederlage gegen die Wölfe

Am Ende standen die Mannen des TSV nach einer ordentliche Leistung mit leeren Händen da: Wolfsangers Gröling gelang fünf Minuten vor dem Ende der einzige Treffer des Spiels und besiegelte damit die Niederlage der „Zweiten“.

 

 

Spiel vom 23.04.2017

Kreisoberliga Kassel

TSV Rothwesten II – TSV Ihringshausen 0:3 (0:2)

Es spielten: Cetrik Kuhn, Wladimir Schmidt, Rene Seeger, Sebastian Kublik, Niklas Wagner, Jan-Philip Leupold, Alexander Kolossa, Matthias Dreyer, Marian Lutteropp (80. Lewis Samuel), Fabian Dziwnik, Nemanja Radisavljevic (88. Marco Hussmann)

Tore: 0:1 Lutteropp (11.), 0:2 Schmidt (17.), 0:3 Dreyer (84.)

Gelb: Fehlanzeige

 

Verdienter Derbysieg

Am Ende stand in einem fairen Nachbarschaftsderby ein verdienter Sieg für die Gästemannschaft aus Ihringshausen zu Buche, die die sich bietenden Möglichkeiten konsequent nutzte und das Spiel nach der frühen Führung jederzeit gut im Griff hatte.

Die erste gute Möglichkeit bot sich allerdings den Gastgebern in der 6. Minute als der Ball nach einer Hereingabe von der rechten Seite an die Latte knallte. Vier Minuten später nutzten die Gäste die erste Möglichkeit zum Führungstreffer. Leupold kam  im Strafraum an den Ball, wurde abgeblockt und Marian Lutteropp nutzte den zurückspringenden Ball und traf mit links zum Führungstreffer ins kurze Eck. In der 17. Minute spielte dann wohl auch der Wind eine Rolle. Wladimir Schmidt flankte von der rechten Seite hoch nach innen. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich zur Überraschung von Torhüter Annemüller ins lange Eck zum 0:2 ins Netz. Danach hatte der TSV das Spiel unter Kontrolle und ließ nicht allzu viel zu. Glück dann allerdings in der 35. Minute als Rothwestens Eckhardt den Ball aus bester Schussposition am Tor vorbeischob. Im Gegenzug dann eine ähnlich gute Möglichkeit für den TSV. Dreyer marschierte allein aufs Tor, scheiterte aber letztlich an Torhüter Annemüller.

In der zweiten Halbzeit mühten sich die Gastgeber redlich um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch blieben sie in der Offensive zu harmlos um das TSV-Tor ernsthaft zu gefährden. Dem TSV, der das Spiel nun jederzeit im Griff hatte, boten sich einige gute Kontermöglichkeiten, die jedoch zum Teil unkonzentriert vergeben wurden. Freistoßmöglichkeiten aus guten Positionen in der 54., 58. Und 63. Minute landeten in der Mauer oder gingen knapp am Tor vorbei. In der 84. Minute konnte der sehr einsatzfreudige und agile Alexander Kolossa im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Matze Dreyer sicher zum 0:3-Endastand.

Die nächsten Spiele:

Donnerstag, 27.04.2017, 18:30 Uhr Heimspiel gegen Fortuna Kassel

Sonntag 30.04.2017, 15.00 Uhr Heimspiel gegen VfB Bettenhausen

Sonntag 07.05.2017, 15.00 Uhr Auswärtsspiel gegen BC Sport Kassel

 

 

Kreisliga A, Gruppe 2

OSC Vellmar III – TSV Ihringshausen II 1:8 (0:4)

Es spielten: Matthias Bachmann, Fidan Vucetrna, Tobias Scholz, Oliver Andritzke, Hendrik Hussmann, Jean-Pierre Classen, Philip Siemon, Daniel Homann, Kevin Ludwig, Yohannes Tekle (Daniel Giller 17., Carsten Schmoll 46.), Ivan Simunovic (Timo Schwarz 23.)

Tore: 0:1 Simunovic (18.),0:2, 0:3, 0:4, 0:5 Ludwig (23., 32., 42. 50.), 0:6 Homann (71.), 0:7 Ludwig (80.), 1:7 Hiorsi (82.), 1:8 Ludwig (86.)

Gelb: Schmoll (85.)

 

Kantersieg in Vellmar

Zu einem klaren 1:8 Sieg kam die “Zweite” gegen den Tabellenletzten aus Vellmar und wahrte damit das Fünkchen Hoffnung, den Klassenerhalt doch noch realisieren zu können. In einem einseitigen Spiel war Kevin Ludwig der Matchwinner. Er allein erzielte sechs Treffer. Dabei gelang ihm das Kunststück allein vier Treffer in Folge zu erzielen. Die weiteren Treffer steuerten Daniel Homann in der 71. Minute und Ivan Simunovic bei, der den Torreigen in der 17. Minute eröffnete.

 

Die nächsten Spiele:

Mittwoch, 26.04.2017, 18.30 Uhr Heimspiel gegen Eintracht Vellamr,

Sonntag 30.04.2017, 13.15 Uhr Heimspiel gegen Olympia Kassel,

Sonntag 07.05. 2017, 14:00 Uhr Auswärtsspiel gegen Spielverein Kassel

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Ihringshausen-Fußball