... lade Modul ...
TSV Ihringshausen auf FuPa

Aktuelle Berichte

Derbysieg 

Im 1. Fuldataler Derby der Saison konnten sich die Blau-Weißen von der Eichhecke gegen die Schwarz-Weißen vom Weidenberg mit 0:6 durchsetzen. Geboten wurde alles, was das Salz in der Suppe von solchen Spielen ausmacht. 2 Platzverweise gegen Ihringshausen, 2 Verwarnte Trainer auf TSV Seite und am ende einen Deutlichen, wenn auch etwas zu hohen Sieg gemessen am Gesamtniveau der Partie. 

Die erste Chance gehörte Ihringshausens Senol Kaya der in der 3.Minute nur knapp verfehlte. In der 17. hatte Kaya erneut die Führung auf dem Fuß, wurde aber kurz vor dem Einschieben vom Simmershäuser Verteidiger von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß schoß Kapitän Matze Dreyer zur verdienten Führung ins Netz. Die Chance zum Ausbau hatte Emre Kocer in der 33. als er einen Freistoß an den Pfosten setzte. 

Den 1. Rückschlag musste Ihringshausen in der 37. hinnehmen. Hendrik Hußmann stoppte als letzter Mann seinen Gegenspieler, die Rote Karte war klar und für den Unparteiischen unumgänglich. Die Reaktion ließ auch nicht lange auf sich warten. In der 41. schickte Dreyer Senol Kaya auf die Reise und der Stürmer nutzte seine 3.Chance nun zum 0:2 Halbzeitstand. 

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste trotz Unterzahl spielbestimmend und konnten in der 65. durch einen satten Schuß von Mathis Müller aus 25 Metern auf 0:3 erhöhen. Wenige Minuten später dann der erneute Rückschlag. Emre Kocer mußte nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Doch auch mit 2 Mann mehr wußten die Gastgeber nichts mit ihrem Vorteil anzufangen. Ganz im Gegenteil. Offensichtlich schienen die Ihringshäuser aufgrund der Unterzahl nochmal ein paar Prozent draufzupacken. Allen voran ein ehemaliger Simmershäuser. Nico Bürger sollte der Mann der Schlußviertelstunde werden und mit einem Lupenreinen Hattrick in 14 Minuten zum schließlichen 0:6 seine ganz eigene Geschichte zu diesem Derby schreiben.

Es spielten: Ludloff, Wagner, Brödner, H.Hußmann, Sarisoy, A.Kolossa(72.Anklam), Sonnenschein(86.Harges), Müller, Dreyer, Kocer, Kaya(67. Bürger)

 

Nächstes Spiel: Sonntag, 01.11, 14:30Uhr Heimspiel gg. Hermannia

 

 

Umkämpfter Sieg am Donarbrunnen

Nach 3 Siegen in Folge wollte man die Serie bei Olympias"Dritter" fortsetzen. Nach 4 Minuten schien das vorhaben auch leicht umsetzbar. Der TSV führte nach Treffern durch Deniz Sen und Constantin Ziehe mit 0:2. Etwas zu siegessicher und verspielt ließ man die Gegner aber wieder ins Spiel kommen. In der 16. Minute dribbelte Olympias Angreifer ungehindert durch den Strafraum und traf aus spitzem Winkel zum Anschluss. Bis zur 70. plätscherte das Spiel vor sich hin ehe den Gastgebern überraschend der Ausgleich per Freistoß gelang. 

Nun wurde die Partie zunehmend hitziger und schien dem unparteiischen zu entgleiten. Beleidigungen und kleine Nickligkeiten nahmen zu. Die richtige Antwort lieferte Deniz Sen mit seinem 2.Treffer auf dem Platz in der 75.

Der Deckel kam per Bilderbuchkonter auf diese Partie. Nach Ecke der Kleeblätter lief der Gegenangriff über "Oldie" Marco Hußmann, der die Flanke punktgenau auf Lejs Burekovic servierte und dieser zum finalen 4:2 netzte. Leider beruhigten sich manche Gemüter trotz der Entscheidung nicht mehr und so mußten kurz vor Schluss noch Azad Akinci und ein Akteur der Gastgeber das Feld frühzeitig verlassen.

 

Es spielten: Mucha, Akinci, Ziehe, Trabner, Wald, Görgülü, Burekovic, D.Hußmann, Demtguel, Sen, Harges, M.Hußmann, Etli

 

Nächstes Spiel:Sonntag, 01.11. 12:15Uhr Heimspiel gg. Hermannia II

 

Nächstes Spiel So. 25.10, 12Uhr bei Olympia Kassel III

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Ihringshausen-Fußball